meine.seestadt.info Archiv

Hier bist du immer bestens über die Seestadt informiert!
Ladeanimation
10
Jul

Update Harte Seekante Westufer

Ab dem 20.07.2023 wird ein Teil des 2. Abschnittes vom Steg – entlang der Bucht am zukünftigen Zaha-Hadid-Platz – abgetragen. Der Zugang zum See im Baubereich wird aus Sicherheitsgründen nicht möglich sein. Die Fußgänger-Durchwegung erfolgt dann nördlich der Abplankung.

In den kommenden Wochen und Monaten werden wir euch immer wieder mit neuen Informationen zur spannenden Entwicklung des Nordufers versorgen.

Mehr zu den Arbeiten am Nordufer
 
Mehr dazu
25
Mai

Temporäre Sperrung Lilly-Dillenz-Straße

Temporäre Sperrung Lilly-Dillenz-Straße:

Im Zuge der Herstellungsarbeiten für die Doris-Lessing-Allee kommt es ab der KW 22 zu Änderungen der fußläufigen Verbindung in die Seestadt bzw. zur Sonnenallee.
Bis Herbst 2023 wird das Passieren entlang der Lilly-Dillenz-Straße auf Grund von Bauarbeiten nicht möglich sein, die vorübergehenden Durchwegungen werden vor Ort ausgeschildert und über die Cassinonestraße – Niklas-Eslarn-Straße umgeleitet.
Bitte halten Sie sich ausschließlich an die ausgeschilderten Umleitungen der Durchwegung und beachten Sie in diesem Zusammenhang ebenfalls, dass das Betreten der Baustelle gefährlich und nicht erlaubt ist.
Mehr dazu
19
Apr

Update zur Doris-Lessing-Allee

Am 08.05.2023 beginnen die Arbeiten an der Doris Lessing Allee. In einem ersten Schritt werden die Asperner Terrassen, entsprechend der Flächenwidmung, zurückgebaut bzw. verlagert. Die dazu erforderlichen Vorarbeiten (Baumversetzung,…) sind bereits abgeschlossen.
Die Baudauer beträgt ca. 18 Monate.
 
Hier der Übersichtsplan des neuen Straßenzuges Doris Lessing Allee:
Mehr dazu
19
Apr

Arbeiten Harte Seekante Westufer

Mit 24.04.2023 beginnen die Vorbereitungsarbeiten für die Herstellung der finalen Uferkante des nördlichen Seeufers. In einem ersten Schritt wird im westlichen Teil (Abschnitt 1) der bestehende Holzsteg abgetragen.

Weitere 2 Bauetappen folgen zeitlich versetzt. Voraussichtlich im Spätherbst soll wird der 2. Abschnitt des Stegs – entlang der Bucht am zukünftigen Zaha-Hadid-Platz - abgetragen. Viele Jahre der provisorischen Durchwegung des nördlichen Seeufers sind dann im Herbst 2024 Geschichte.
 
Der Zugang zum See im Baubereich wird aus Sicherheitsgründen nicht möglich sein. Es wird jedoch danach getrachtet, auch im Sommer 2023 noch einen Zugang zum See auf der Nordseite zu ermöglichen.
 
In den kommenden Wochen und Monaten werden wir immer wieder mit neuen Informationen zur spannenden Entwicklung des Nordufers versorgen.
Bitte notieren: Beim Seestadt-Forum am 08.05.2023 im tz1/Technologiezentrum Seestadt werden wir zu diesen und weiteren Bauarbeiten im Norden der Seestadt ein Update geben.
 
Mehr dazu
Improvisierter Wegweiser, der am Hannah-Arendt-Platz steht, und beim Straßenfest 2020 zur Orientierung diente.
02
Jan

Orientierung im Stadtteil

Der Interaktive Stadtteilplan, das Bewegte Seestadtforum, die Willkommensbroschüre und die Initiativen-Seite sind digitale Wege, um sich über die Seestadt zu informieren. Und dann gibt`s da natürlich noch das Stadtteilmanagement, dass Sie gerne mit Anliegen rund um den Stadtteil besuchen bzw. kontaktieren können.

Interaktiver Stadtteilplan

Hier können Sie gezielt und nach Kategorien (wie Dienstleistungen, Gastronomie, Ärtze, Nachbarschaftsräume u.v.m.) Angebote suchen oder aber auch eigene Angebote eintragen, siehe dazu auch die Anleitung (Download unterhalb des Bildes auf der rechten Seite).

Kurzclips rund um die Seestadt

Die Grafik Bewegtes Seestadtforum beinhaltet viele QR-Codes. Sie alle führen zu Kurzvideos, die mehr über die Seestadt und ihre Angebote verraten.

Willkommensbroschüre

Das Willkommenheißen wird in der Seestadt groß geschrieben. Die Willkommensbroschüre soll neuen Nachbar*innen das Ankommen erleichtern und eine erste Info bzw. Orientierungshilfe bieten.

Vielfältige Kommunikationskanäle

Digitale Informationen gibt es auf der stadtteileigenen Webseite, dem Stadtteilblog sowie auf diversen weiteren Kommunikationskanälen und Social Media.

Überblick Seestadt-Initiativen

Erkundigen Sie sich, welche Initiativen es im Stadtteil gibt! Die Initiativen freuen sich übrigens immer über Zuwachs.

Stadtteilmanagement Seestadt aspern

Kommen Sie zu uns, wenn Sie Nachbar*innen treffen oder eigene Projekte im Stadtteil umsetzen möchten. Wir vernetzen mit anderen initiativen Personen, beantworten Fragen zur Seestadt, unterstützen das Unternehmer*innen-Netzwerk und helfen ganz generell bei nachbarschaftlichen Anliegen. Wir haben ein Tauschregal, einen Fair-Teiler-Kühlschrank und kostenlose Grätzlräder zum Verleih.


Mehr dazu
Die VHS Kulturgarage
11
Jan

Auf KulTOUR in der Seestadt

Wie kann man Menschen motivieren, das kulturelle Angebot ihres Stadtteils zu nutzen? Darüber diskutieren Lisa Kerlin, Leiterin des „Volkstheater in den Bezirken“, und Daniel Schönherr, Autor der Sora-Studie „Kulturelle Beteiligung in Österreich“, bei einem Spaziergang durch die Seestadt.

In der aktuellen Ausgabe des „workflow-Magazins“ erfahren Sie außerdem, ob künstlerische Aktivitäten die kulturelle Teilhabe fördern können und warum Lisa Kerlin es als Kompliment versteht, wenn sie sagt, dass es das Volkstheater in der Seestadt nicht leicht hat.

 

Unser Kulturtipps im Frühjahr:

„Volkstheater in den Bezirken“ in der Seestadt:
Die 39 Stufen, 03.03.2024
Elektra, 21.04.2024

www.volkstheater.at/spielplan

Mehr dazu
ein Kind steht bei einem Mann. Rundherum sind lauter Weihnachtsbäume
25
Dez

Christbaumsammelstellen im 22. Bezirk

Weihnachten ist vorbei und Sie fragen sich wohin mit den Christbäumen?

An den Christbaumsammelstellen können Sie Ihre Weihnachtsbäume einfach, kostenlos und schnell loswerden. Diese Sammelstellen sind von 27. Dezember 2023 bis 14. Jänner 2024 an 584 Orten eingerichtet und durch Schilder gekennzeichnet. Außerdem können Sie Weihnachtsbäume das ganze Jahr über auch zu allen Müllplätzen in Wien bringen.
 
Bitte nehmen Sie den Schmuck von den Weihnachtsbäumen weg, zum Beispiel Haken, Lametta oder Glaskugeln.
 
Wenn Sie Fragen haben, können Sie die Mitarbeiter*innen der MA 48 gerne am Misttelefon 01 546 48 fragen.

Hier finden Sie die Christbaumsammelstellen im 22. Bezirk.
Mehr dazu
ein Gruppenfoto
22
Dez

Das Stadtteilmanagement macht Winterschlaf!

Das Team des Stadtteilmanagements schließt von 23.12.2023 bis 01.01.2024 das Büro am Hannah-Arendt-Platz 1.
Wie sind ab 02.01.2024 wieder für Sie da!
In dieser Zeit ruht unser Betrieb. Es werde keine Anfrage beantwortet - bitte planen Sie Ihre Anfragen auf den Zeitraum davor und danach ein.

Wir bedanken uns für ein nachbarschaftliches Jahr voller kleiner und großer Erfolge. Wir genauso gespannt auf das kommende Jahr :)

Beste Grüße,
euer Stadtteilmanagement Seestadt aspern
Veranstaltung am: 02. Januar 2024
Mehr dazu
Menschen sitzen in der Wiese auf Bänken
20
Dez

Das war das Nachbarschaftsbudget 2023

Auch in diesem Jahr konnten die Leute in der Seestadt aktiv dazu beitragen, ihre Umgebung zu gestalten. Gemeinsam mit anderen konnten sie ihre Ideen umsetzen und dabei viele Nachbar*innen kennenlernen.
 
Das Nachbarschaftsbudget hilft den Menschen in der Seestadt, ihre Ideen und Aktionen für die Nachbarschaft umzusetzen. Eine Jury namens "Ich. Du. Wir. Team", bestehend aus Personen, die in der Seestadt leben und/oder arbeiten, entscheidet darüber, welche Ideen unterstützt werden und wie viel Geld die Umsetzer erhalten.
 
Alle Projekte, die durch das Nachbarschaftsbudget des Stadtteilmanagements unterstützt werden, haben ein gemeinsames Ziel: die Schaffung von gemeinsamen Aktivitäten und die Förderung der Nachbarschaft.

Durchschmökern zahlt sich aus!

Wir stellen Ihnen den bunten Blumenstrauß an vielfältigen, kreativen und lebendigen Aktionen vor, die Seestädter*innen dieses Jahr im Rahmen des Nachbarschaftsbudgets umgesetzt haben. Viel Spaß beim Lesen!
 

Bänke für den Pizzaofen

Bei dem Lehmofen im Madame d'Ora Park wird monatlich Brot und Pizza gebacken. Die vorhandene Bank wurde aber langsam zu klein. Deshalb wurden sie durch zwei flexible Heurigengarnituren ergänzt werden. Zu den monatlichen Backen ist jeder willkommen: Bringen Sie einfach einen Teig und Pizzabelag mit und schon geht es los! Mehr Infos zu den Terminen finden Sie im Kalender oder analog auf dem Fenster des Stadtteilmanagements am Hannah-Arendt-Platz.

Nachbarschafts-Fest zum Thema Stadtbegrünung

Ein Fest mit Liveband am Hannah-Arendt -Platz um die Stadtbegrünung zu feiern. Es gab frisch gemachte Obstsäfte/Smoothies und selbst gebackenen Kuchen. Die Spendeneinnahmen würden direkt in die Stadtbegrünung fließen. Hört sich doch toll an!

1 Jahr Sprachcafé - Straßenfest

Zur Feier dieses Anlasses wurde ein großartiges Buffet und verschiedene musikalische Darbietungen vorbereitet. Doch neben all den Leckereien und der Unterhaltung kam auch das Üben von Sprachen nicht zu kurz und so übten alle gemeinsam bei Partyspielen Deutsch und andere Sprachen.
 

Kinderflohmarkt

Dieser einzigartige Flohmarkt bot Kindern die Chance, ihre eigenen Stände zu betreiben, selbst gemachte Schätze und Fundstücke anzubieten. Kinder aus der Seestadt und der Umgebung wurden ermutigt, selber Spielzeug, Kleidung, Sportgeräte usw. tauschen, verkaufen, tauschen oder verschenken. So wurde auch das Thema Nachhaltigkeit nähergebracht.
 

Filmabend "Zeit für Utopien" mit Buffet

Von einer lokalen Lebensmittelinitiative wurde ein Filmabend veranstalten. In dem Film "Zeit für Utopien“ geht es um Ernährung und Nachhaltigkeitsthemen, welche auch in der Lebensmittelkooperative bei Seestädter*innen und Bewohner*innen ein große Rolle spielen.
 

Sonntag Matinées für Namensgeberinnen der Seestadt

Die Matinee Veranstaltungen waren gut besucht. Dies lag einerseits an dem ausgezeichneten Brunch, aber auch an den interessanten und vielfältigen Vorträgen über die Namenesgeberinnen von Seestadtstraßen. Namentlich wurden Leben und Wirken von Jane Jacobs, Ilse Arlt und Doris Lessing behandelt. Aufbauend auf die Vorträge entstanden auch rege Diskussionen über gesellschaftspolitische Themen.

Gemeinsames Picknicken

Das Picknick wurde von einer Bewohnerin initiiert. Sie hat einige Mitstreiter*innen gefunden und so wurde aus dem Picknick ein tolles Nachbarschaftsfest mit Essen, vielen Spielen für alle Altersgruppen und toller Live Musik von einem Nachbarn.

Leuchtturm Schnitzeljagd

Die Schnitzeljagd hatte dieses Mal auch mit App-Unterstützung. Die vielen Teilnehmer*innen tragen sich am Ende am Zielort für eine Preisverleihung, Snacks und Getränke.

Square Dance

Der Square Dance Verein wollte einen „Tag der offenen Tür“ veranstalten. Es gibt auch die Möglichkeit, den Tanz selber auszuprobieren. Durch das Budget konnten Drucksorten zur Bewerbung angeschafft werden.
 


  • Sie wollen sich in das ein oder andere Projekt einbringen?
    Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an fragen@meine.seestadt.info – wir setzen Sie gerne mit den richtigen Ansprechpersonen in Verbindung!
     
  • Sie interessieren sich für weitere Projekte, die schon mal im Rahmen des Nachbarschaftsbudgets eingereicht wurden?
    Hier finden Sie einen Überblick über die Ideen aus dem Jahr 2021 und hier aus dem Jahr 2022. Alle bisherigen Einreichungen finden Sie direkt auf der Seite des Nachbarschaftsbudgets.

Haben Sie die vielfältigen Aktionen inspiriert? Wir freuen uns schon auf Ihre Ideen für das nächste Nachbarschaftsbudget 2024 und sind gespannt, wie die Projekte unsere Nachbarschaft in aspern Seestadt noch bunter und lebendiger werden lassen! Sie auch?
Mehr dazu
Ein Bild von Familiengesundheitsberatung Elisabeth Schmidt
20
Dez

Unternehmen des Monats: Familiengesundheitsberatung Elisabeth Schmidt

Wir freuen uns Ihnen, das Unternehmen des Monats vorzustellen: Familiengesundheitsberatung Elisabeth Schmidt
 

Was bieten Sie Ihren Kund*innen mit Ihrem Unternehmen?

Ich biete Familienberatung für Kinder und Jugendliche von 0 bis 18 Jahren an.
 
Dies bedeutet, in herausfordernden Situationen (wie z.B.: Ihr Kind ist plötzlich verändert, hat Ängste, Aggressionen, möchte nicht in die Schule oder in die Lehre gehen, verbringt zu viel Zeit am Handy bzw. vor Fernseher oder kann nicht einschlafen). Ich berate und unterstütze Sie beim Thema Eltern-Kind-Beziehungsgestaltung, Tagesstruktur oder adäquate Spiele. Ich begleite ebenso beim Einkaufen oder beim Thema Ernährung. Gemeinsames Kochen kann ebenso auch am Tagesordnungspunkt stehen, wie Situationen am Spielplatz, oder Ausflüge gemeinsam zu gestalten und begleiten, wenn hier das Problem besteht. Damit das Familienleben wieder in Lot kommt.
 

Was ist das Besondere an Ihrem Angebot?

Ich komme zur Familie nach Hause - ins gewohnte Umfeld. Dort arbeite ich mit der Familie gemeinsam und auf Augenhöhe. Dies ist mir sehr wichtig! Hier kann bereits Bewährtes oder Neues sowie meine Expertise eingesetzt werden. Ebenso ist mir ein GEMEINSAM wichtig; an einem Strang zu ziehen. Jede Meinung ist wichtig und wertvoll!
 

Warum haben Sie die Seestadt als Unternehmensstandort ausgewählt?

Weil es hier viele Familien gibt und die Seestadt einfach toll ist. Für jeden ist das Passende dabei. Durch die mobile Begleitung gelingt es mir flexibel zu den Familien zu kommen.
 

Was würden Sie anderen Unternehmen über die Seestadt erzählen?

Die Seestadt ist einfach wunderbar. Mit ihrem See und der Vielfalt an Angeboten. Sie ist einfach außergewöhnlich und wird von Tag zu Tag grüner, was der Seele guttut.

 
Kontaktdaten 
Familiengesundheitsberatung Elisabeth Schmidt
Seestadtstraße 27, 1220 Wien / Österreich
T: +43 664 992 86 416

... gehen wir GEMEINSAM diesen Weg!
NEU: Jeden Montag kostenfreie Informationsveranstaltung über Zoom!

Mehr dazu
18
Dez

Neue Straßenverkehrsführung in der Seestadt

Im Jänner 2024 erfolgt die Umlegung der Ostbahnbegleitstraße. Der Verkehr wird stattdessen etwas weiter südlich auf der Sonnenallee geführt, welche für diesen Zweck in den letzten Wochen provisorisch ausgebaut wurde. Der provisorische Querschnitt der Sonnenallee setzt sich aus einer Baustraße im Süden, der Fahrbahn für den Individualverkehr in der Mitte und dem Fuß- und Radweg im Norden zusammen. Die einzelnen Nutzungen sind durch Betonleitwände voneinander getrennt, sodass sich Fußgänger und Radfahrer geschützt bewegen können.

Von der Wolfgang-Mühlwanger-Straße kommend erreicht man zukünftig in gerader Linie die neu ausgebaute Doris-Lessing-Allee und kommt über die Lilly-Dillenz-Straße zur provisorisch ausgebauten Sonnenallee. Die Cassinonestraße von der Wolfgang-Mühlwanger-Straße nach Norden wird nur mehr als Sackgasse zur Verfügung stehen.

Bitte beachten Sie die gekennzeichnete Verlegung der Straße. Hier finden Sie den aktuellen Baustellendurchwegungsplan.

Die Bauarbeiten für den westlichen und letzten Teil der Sonnenallee beginnen Ende 2023. Auch in diesem Abschnitt wird die Sonnenallee vorerst als Provisorium ausgebaut.

Die fußläufige Verbindung von der U-Bahn-Station Aspern Nord entlang der Sonnenallee nach Osten (Richtung Kulturgarage) erfolgt vom Lotsenpunkt entlang der Sonnenallee auf dem nördlichen Fußweg.  Die fußläufige Verbindung von der U-Bahn-Station Aspern Nord entlang der Sonnenallee Richtung Westen bzw. Süden (Richtung Yella-Hertzka-Park) erfolgt zuerst auf der Nordseite der Sonnenallee, dann ist eine Querung auf die Ostseite erforderlich bis zum Yella-Hertzka-Park. Erst nach Fertigstellung der provisorischen Fahrbahn der Sonnenallee im April 2024 wird die fußläufige Verbindung durchgehend an der Außenseite der Sonnenallee möglich sein.

Aufgrund der umfangreichen Arbeiten für den endgültigen Ausbau des Nelson-Mandela-Platzes werden sich auch die Routen der aktuell dort endenden die Buslinien ändern. Die Wiener Linien werden in Kürze Details dazu bekanntgeben.

Am Beginn stehen die Arbeiten für die Einbauten (Kanal und Wasser) sowie die Errichtung der Gleisschleife für die Straßenbahnlinie 27 durch die Wiener Linien. Die Linienführung der Straßenbahn erreicht vom Norden die Seestadt, es wird eine eigene Brücke neben der bestehenden Mayrederbrücke für die Straßenbahn errichtet und im Bereich des ehemaligen Event-Platzes wird eine Wendeschleife für die Straßenbahn errichtet.

Weiters wird während der gesamten Bauzeit ein sicherer Fußweg von der U-Bahn-Station Aspern Nord Richtung See offenbleiben.


Mehr dazu
eine Frau sitzt am Spielplatz und hält Flyer in der Hand
15
Dez

Ganzheitlich gesund - Fragen stellen und Anliegen besprechen

Das Gesundheitsnetzwerk gemeinsam gesund in der Seestadt, vernetzt relevante Akteur*innen und bietet kostenlose Beratungsangebote an. Die Linkworkerin Franziska Zieglauer bietet nun auch Beratung für Erwachsene und Jugendliche an. Sie hilft Ihnen bei alltäglichen Herausforderungen und Fragen zur Gesundheit.

Wann kann eine Link-Workerin vermittel?
 
  • Fühlen Sie sich mit Ihren gesundheitlichen Sorgen allein gelassen?
  • Kommt es dauernd zu Streit, seit Ihr Baby geboren wurde?
  • Fragen Sie sich, wie Sie Ihre Rechnungen bezahlen sollen?
  • Bewegen Sie sich gerne und suchen Gleichgesinnte?
 
Ihre Anliegen und Wünsche besprechen Sie am besten mit der Link-Workerin Franziska Zieglauer* in der Seestadt aspern. Sie kann Ihnen passende Angebote nennen – sei es zur Förderung Ihrer Gesundheit, für Ihre Hobbys oder um soziale Fragen zu lösen. Alles, was Sie mit ihr besprechen, bleibt vertraulich. Am besten melden Sie sich gleich an!

  • Wo? Die Wegbeschreibung erhalten Sie nach der Anmeldung.
  • Alle Sprachen willkommen!

Mehr dazu
Eintrag 1 bis 12 von 2388